Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wie lässt sich Hypnose definieren und erklären?

Was passiert beim hypnotisieren?

Hypnose ist das gezielte Erzeugen und Nutzen von Trancezuständen, in denen die vorübergehende Fähigkeit besteht, unvoreingenommen wahrnehmen und erleben zu können.

Je tiefer die Trance, desto weniger kritisch werden Informationen aufgenommen. Das Urteilsvermögen sinkt, Überzeugungen (Glaubenssätze) werden ignoriert und man kann die Welt wieder, wie ein kleines Kind, frei von Vorurteilen erleben. Hypnose gibt uns also die Möglichkeit, den kritischen Teil des Verstandes für eine gewisse Zeit zu umgehen, um direkt im Unbewussten Veränderungen zu ermöglichen.

Hyprani

Suggestionen und Posthypnose

Während man sich in einem sehr tiefen Trancezustand befindet, führt man daher auch Anweisungen (Suggestionen) aus, die man im normalen Wachzustand nicht ausführen würde. Nach der Hypnose wirken in Trance gegebene (posthypnotische) Anweisungen aber nur dann weiter, wenn sie von den eigenen Werten und Überzeugungen nicht wieder abgewiesen werden.

Mehr über Trance erfahren


Glaubenssätze

Hypnose mit Fixation einleitenIm Großen und Ganzen glauben wir zu wissen was Realität ist und gehen davon aus, dass auch alle anderen sich dessen bewusst sind und gemeinsam mit uns, in einer kollektiven Wirklichkeit leben. In Wirklichkeit erschaffen unsere innersten Überzeugungen (Glaubensmuster bzw. Glaubenssätze) aber eine individuelle Welt. Deshalb lebt tatsächlich jeder, durch seine ganz persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen und Wahrnehmungen geprägt, in seiner eigenen ganz individuellen Welt. Somit ist es eigentlich ein Wunder, dass wir uns dennoch halbwegs gut verstehen und diesen Glauben an eine gemeinsame Realität aufrecht erhalten können.

Ich kann das nicht, das ist unmöglich, so etwas tut doch niemand, ich muss doch..., er/sie/es sollte doch..., die Welt ist doch..., man kann nicht..., ich kann nicht mit, ich kann nicht ohne, das geht so nicht, das ist so, ich brauche das und das macht man eben so.

Eine Statue hypnotisieren

All diese und noch unzählige Vorurteile mehr, sollte einfach mal jemand pauschal gegen: "Nichts muss und alles kann" ersetzen. Nur ist das leider nicht so einfach. Denn wir müssen nicht nur weiter atmen und uns von Gefahren fern halten wenn wir überleben wollen, sondern auch viele komplexe Zusammenhänge als gegeben hin nehmen, um unseren Alltag bewältigen zu können.

Weit über 90% von allem was wir tun, machen wir völlig unbewusst. Wir könnten nicht einen Schritt laufen, wenn wir, wie beim Laufen lernen, dazu bewusst jeden Muskel steuern müssten. Als Baby lernen wir beispielsweise, dass schreien eine Möglichkeit ist an Nahrung zu kommen und ja, beim ein oder anderen Ehegatten scheint das Programm noch zu laufen und er ist sich dessen absolut nicht bewusst. Wenn wir ihn darauf ansprechen findet der kritische Teil seines Verstandes, fantastische Erklärungen für sein Verhalten, um dieses gut funktionierende Programm ja nicht in Frage stellen zu müssen. Und wir tun das alle! Wir könnten vermutlich alle unser ganzes Leben damit verbringen unsere inneren Werte und Überzeugungen zu hinterfragen. Wenn sie uns denn auffallen würden und wir sonst nichts zu tun hätten.

Wille und Glaube

Hypnosetherapie mit Alina Paiuc

Überzeugungen siegen daher immer über den Willen. Wenn sich unsere Überzeugungen nicht verändern, gibt der Wille zwangsläufig früher oder später nach und findet auch Gründe dafür. Alles was ein Mensch tief in seinem Innersten glaubt, wird früher oder später zu seiner Realität. Spätestens wenn wir beginnen an unserer selbst erschaffenen individuellen Realität zu leiden, ist die Zeit gekommen etwas Grundlegendes zu verändern. Da wir die Ursache unserer Probleme aber fast immer in äußeren Umständen zu erkennen glauben und dort verändern wollen, stoßen wir mit reiner Willenskraft an eine scheinbar unüberwindbare Grenze. Es passiert uns auf gut deutsch immer wieder die gleiche Scheiße. Was auch immer wir tun, das Problem taucht auf die ein oder andere Art immer wieder auf.

Der kritische Teil des Verstandes

Um an diesen psychischen Abwehrmechanismen vorbei, an die Ursache der Problematik zu gelangen bietet sich die Hypnose an. Eine Rückführung (Regression) in Trance zur Ursache des Problems, um es neu zu bewerten und die innere Überzeugung damit zu verändern, nennen viele Hypnosetherapeuten Hypnoanalyse, die Königsklasse der Hypnosetherapie. Die Kommunikation mit dem inneren Kind, das Auseinandersetzen mit verschiedensten Persönlichkeitsanteilen im Unbewussten, Licht in den psychischen Schatten bringen, psychische Blockaden lösen, Selbsthypnose lernen um mehr Einfluss auf Körper und Geist nehmen zu können und das Leben wieder als das Wunder erkennen zu können was es schon immer war, sind Möglichkeiten, die sich mit Hilfe der Hypnose ergeben.

Mehr über Bewusstsein erfahren